Reiseversicherung Hanse Merkur

Für mich bedeutet Playa de Las Americas auf Teneriffa Sonne, Sand und Meer! Der Urlaubsort ist nahezu perfekt auf alle Bedürfnisse der Urlauber ausgerichtet.

Bis in die 90er Jahre war Playa de las Americas, zu Recht, sehr verpönt. Es war eine Zeit, in der hauptsächlich Jugendliche Playa de las Americas besucht und sich dort an der Costa Adeje ins Koma tranken. Die schlimmen Zeiten des Party- und Sauftorismus sind zum Glück vorbei und Playa de las Americas hat sein Gesicht grundlegend verändert – dennoch ist Playa de las Americas immer noch der Urlaubsort auf Teneriffa mit turbulentesten Nachtleben – allerdings in einer anderen Qualität. Die Gemeinde hat viele Anstrengungen unternommen, von dem schlechten Image der vergangenen Jahre wegzukommen.

Heute gibt es attraktive Fünf-Sterne-Hotels, trendige Bars und Nachtclubs, preisgekrönten Restaurants, Designer-Läden und vor allem viel Grün in Playa de las Americas. Es gibt Comedy-Clubs und in vielen Bars und Clubs wird jeden Abend Live Musik geboten und Tanzveranstaltungen für jede Altersgruppe und jeden Geschmack. Die Strände sind lang und golden und es gibt eine breite, von Palmen gesäumte Promenade, die über gesamte Länge von Playa de las Americas verläuft.
Empfehlen kann ich Ihnen, einen Tag im Siam Park zu verbringen. Der Wasserpark bietet Spaß und Action für die ganze Familie!

 

Urlaub in Playa de las Americas

Teneriffa - Urlaubsort Playa de las Americas

Teneriffa – Urlaubsort Playa de las Americas

Playa de las Americas ist ein relativ unübersichtliches Feriengebiet im Süden von Teneriffa. Um dieses beliebte Reisegebiet auf Teneriffa etwas zu strukturieren, wurde der zu der Costa Adeje gehörende Teil nördlich des Barranco del Rey nun Playa de las Americas genannt. Allerdings ist keine wirkliche Trennung der Urlaubsorte an der Costa Adeje zu erkennen, da alle Orte nahtlos in einander übergehen.

Warum eigentlich „Playa de las Americas“ – Wir sind doch auf Teneriffa?!

Der Name Las Americas geht auf eine Geschichte zurück, die besagt, dass auswanderungswillige Einwohner von Teneriffa hier am Strand auf ein Schiff warteten, dass sie mit nach Amerika nehmen sollte. Diesen Traum hegten viele Bewohner von Teneriffa, da bis zum Bauboom Anfang der 1970er Jahre, viele der Bauern auf Teneriffa kaum ein Einkommen hatten. Auf ihren, zum Teil brach liegenden Ländereien begannen Großinvestoren an der sonnenreichen Atlantikküste die ersten Hotels, Ferienwohnungen und Appartments zu errichten. Der teilweise schwarze Sand wurde mit hellem, feinen Sand ersetzt und der Atlantikküste wurden Wellenbrecher vorgelagert, um das Meer zu beruhigen, um einen ungefährlichen Badespaß bieten zu können. Somit brachte der beginnende Tourismus auf Teneriffa vielen Bauern und den Gemeinden Adeja und Arona einen gweissen Wohlstand.

 

Schmuddelimage, Partymeile oder doch ein Teneriffa Urlaub mit hoher Qualität?
Teneriffa - Urlaubsort Playa de las Americas

Teneriffa – Urlaubsort Playa de las Americas

Die Costa Adeje und Playa de las Americas sind schon lange keine sogenannten Billigreiseziele mehr. Vielmehr wird inzwischen immer mehr auf Qualität gesetzt. Dies bedeutet, dass sich inzwischen neben günstigen Hotels, auch Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser der gehobenen Preisklasse, sowie gute Restaurants, Golf- und Tennisanlagen etabliert haben.
Zu den Verschönerungsmaßnahmen gehörte auch, viele Flächen zu begrünen. Neue Strände entstanden durch Aufschüttung von feinem Sand z. B. im nördlichen Playa del Duque vor dem Luxushotel Bahia del Duque. Über eine sehr schön angelegte Promenade kann man bis zum Yachthafen „Puerto Colon“ spazieren.
Playa de las Americas ist das quirligsten Urlaubsgebiet und der meistbesuchte Badeort auf Teneriffa. Die Infrastruktur ist nahezu perfekt. So findet jeder genau das, was er sucht. Luxushotels, Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Appartmentanlagen, Restaurants, Bars, Diskos und Supermärkte, alles ist reichlich vorhanden. In fast jedem Hotel liegen Informationen zu Ausflügen aus, die bei regionalen Anbietern vor Ort gebucht werden können.

 

Weitere Reise-Inspirationen für Dich:

Pin It on Pinterest

Shares