Mit diesem Artikel möchte ich niemandem zu nahe treten, bzw. alle Angebote schlecht machen. Dennoch ist es so: Es gibt auch schwarze Schafe auf Teneriffa. Daher ist es gut, wenn Sie von einigen Dingen schon einmal gehört haben, bevor Sie mit ihnen konfrontiert werden.
Denken Sie immer daran, in Deutschland bekommen Sie nichts geschenkt, warum sollte es auf Teneriffa gerade anders sein?!

Timesharing

Wenn Sie das Wort Timesharing hören, drehen Sie sich auf dem Absatz um! Timesharing ist eine äußerst umstrittene Methode Urlaub zu machen. Der Käufer erwirbt für eine oder mehrere Wochen ein Anrecht in einem Appartement oder Bungalow jedes Jahr Urlaub zu machen. Dafür muß er dann pro Woche ca. 15000€ bezahlen. Seien Sie also vorsichtig, wenn Ihnen kostenlose Lose angeboten werden! Passen Sie auf, wenn man Ihnen Hotelgutscheine verspricht und Ihnen anbietet, das Hotel gleich zu besichtigen. Lassen Sie sich am besten auf gar keine Gespräche ein. Die Promoter sind so gut geschult, dass, wenn Sie erst mit Ihnen reden, man Ihnen bereits eine halbe Unterschrift abgeluchst hat.

Mietwagen

Mietwagen werden auf Teneriffa zumeinst recht billig angeboten. Achten Sie im Mietvertrag besonders darauf, ob eine Vollkaskoversicherung besteht. Autovermietungen finden Sie an jeder Straßenecke. Ob Sie jedoch dort jedoch ein verkehrstaugliches Auto erhalten, das auch gut versichert ist, ist manchmal fraglich. Fahren Sie vorsichtig und vorausschauend. Der Fahrstil der Spanier und die Einhaltung der Verkehrsregeln sind sehr gewöhnungsbedürftig! Lassen Sie niemals Gepäck, Wertsachen offen im Auto liegen! Unser Tip: Buchen Sie bereits im Vorfeld im Internet bei einer renomierten Autovermietung, wie z. B. bei Holidayautos.

Kaffefahrten

Kaffeefahrten gibt es auch auf Teneriffa. Überall in den Touristengebieten, werden Flugblätter und Broschüren verteilt, die Sie zu einer Erlebnistour, auch Erdbeerfahrt oder Seeräuberfahrt, Plantagenfahrt oder Inselrundfahrt genannt, locken. Sitzen Sie erstmal im Bus, ist meistens ein Urlaubstag futsch. Sie werden zu entlegenen, meist völlig uninteressanten Gaststätten gebracht, wo die Verkaufsveranstaltung beginnt. Von Wolldecken bis zu Zauberkesseln können Sie dort alles erwerben. Unser Tip: Auf Teneriffa ist, wie in Deutschland auch, nichts kostenlos. Alles hat einen Hacken. Lassen Sie sich gar nicht erst ansprechen und wiegeln Sie gleich ab!

Wein

Wein wird oftmals auf der Straße angeboten; dies werden Sie sehen, wenn Sie mit dem Mietwagen unterwegs sind. Ihnen wird suggeriert, es handle sich um einheimischen Wein. Dem ist nicht so. Oft ist es gepanschter Billigwein.

Rabatte & Schnäppchen

Die großen Einkaufszentren locken fast alle mit Flyern und Werbung und offerieren Ihnen tolle Schnäppchen, wie „Nur heute 40% Rabatt“. Wer schon öfter, zu unterschiedlichen Jahreszeiten auf Teneriffa war, wird wissen, dass diese vermeindlichen Sonderangebote ganzjährig bestehen.
Meine Erfahrung ist, dass man gerade in den bereichen Parfüm, Bekleidung und Elektronik keine Schnäppchen machen kann. Sollten Sie doch ein Schnäppchen finden, vergleichen Sie die Preise schnell im Internet. Nicht selten habe ich es erlebt, dass die Preise dann deutlich über den deutschen liegen.

Zigaretten & Alkohol

Genußmittel kaufen Sie am besten  im Supermarkt. Gerade Zigaretten sind dort sehr günstig (Empfehlung: Coronas für 13€/Stange). Beim Boardverkauf im Flugzeug und in den vermeindlichen Dutty Free Shops ist es nicht wirklich günstig!

Weitere Reise-Inspirationen für Dich: