Thailand

Reiseberichte, Bilder & Reisetipps über Thailand

Wie Du 3 Tage in Bangkok verbringen kannst

Wenn viele Leute sagen, sie hassen Bangkok, kann ich sie inzwischen verstehen. Als ich das erste Mal 2010 nach Bangkok kam, ging mir die Stadt tierisch auf die Nerven. Ich konnste es kaum erwarten den Moloch Bangkok so schnell wie möglich wieder zu verlassen. Es ist...

mehr lesen

Die beste Strategie zur Flugbuchung nach Thailand

Einen Flug zu buchen - nichts einfacher als das! Früher musste man ins Reisebüro (was war das gleich noch?!), heute funktioniert das mit ein bis zwei Klicks vom Sofa! Einen richtig guten und billigen Flug zu buchen, ist da schon etwas schwieriger und benötigt viele...

mehr lesen

4 romantische Reiseziele in Asien

Immer mehr verliebte Paare schauen nach einem exotischen Reiseziel in Asien, wo die Romantik erblüht. Orte wie Phuket, Koh Samui, Bali und Boracay ziehen Millionen von Liebespaaren jedes Jahr magisch an. Allerdings, wenn Sie nach einem wirklich abgelegenen Rückzugsort...

mehr lesen

Thailand ohne Touristen – Der Isaan

Während eines Urlaub in Thailand neigen viele Toursiten dazu, lediglich am Strand zu faulenzen. Doch in diesem faszinierenden Land, gibt es mehr zu sehen, als ausschließlich Sonne, Meer und Sand. Ich erkundete den Isaan, die Heimat des würzigen Som Tam Salat, Berge in...

mehr lesen

Thailand, mit dem Flughafen in Bangkok, ist der Verkehrsknotenpunkt von Südostasien. Die meisten Leute, die in diese Region fliegen, landen in Bangkok und machen sich von dort aus auf, Thailand auf eigene Faust zu erkunden. Mit Thailands Dschungel, den berühmten traumhaften Strände, Weltklasse Destinationen zum Tauchen, tollem Essen und günstigen Preisen, zieht Thailand Besucher aus aller Welt und allen sozialen Schichten magisch an, die dann sogar miteinander reisen. in Thailand findest Du günstige Pensionen und luxuriöse Ferienresorts. Das Reisen durch Thailand ist dank der vielen Fernbusverbindungen quer durch das Land wirklich super einfach und billig. Das Land ist ein gutes Ziel für Backbacker, aber auch für Pauschaltouristen. Obwohl Thailand echt stark vom Torismus überlaufen ist, gibt es immer noch gute Reiseziele in Thailand abseits der Touristenmassen. Insgesamt spricht Thailand für sich. Das Land des Lächelns ist weltweit so bekannt, dass sich sofort Assoziationen einstellen, wenn man den Namenn Thailand hört. Was denkst Du gerade über Thailand?! Traumstrände?! Schöne Frauen?! Dschungel?! Leckeres Essen?! Genau das sind die Gedanken, die sich zu Thailand einstellen!

Typische Kosten in Thailand

Gästehäuser, Pensionen & Hotels – sind echt super günstig in Thailand, obwohl es im Norden Thailands noch wesentlich billiger ist, als in Bangkok oder auf den thailändischen Inseln. Hier findest Du günstige Pensionen & Gästehäuser für weniger 10€/Nacht in den Städten und teilweise um die 5€/Nacht etwas abseits auf dem Lande in der Natur.
Auf den Inseln kostet ein schöneres Zimmer mit Klimaanlage ab etwa €15/Nacht. Die etwas besseren Hotels starten mit Preisen ab 20€/Nacht. Die großen Ferienresorts auf den Inseln beginnen mit Preisen ab 35€/Nacht für einen Bungalow am Strand. Bleibe ich länger an einem Reiseziel in Thailnd, buche ich mir immer im Vorfeld eine Unterkunft zumindestens für eine Nacht. Als ein super Portal zum Buchen von Unterkünften in Thailand hat sich für mich Booking.com definitiv bewährt.

Essen – ist wirklich richtig billig in Thailand. In den Garküchen auf der Straße kostet ein leckeres Essen etwa 1€, wenn Du in ein Restaurant gehen möchtest kostet Dich ein Thai Gericht etwa 4€, ein westliches Gericht um die 6€.
Übrigens kannst Du in den Garküchen bedenkenlos essen, alles wird frisch zubereitet und ich hatte noch nie Probleme nach einem Essen.

Transport – ist ebenfalls in Thailand spottbillig! Nutze die Fernbusse. Bspw. kostet eine Fahrt von Bangkok nach Phuket etwa 650 Baht. Die lokalen Stadtbusse & Tuk Tuks liegen bei 0,30€/Fahrt. Der Skytrain in Bangkok ca. 0,60€. Auch Taxifahrten sind billig, natürlich teurer als Busse. Nutze nur Taxis, die ihr Taxameter einschalten wollen! Auch mit der Bahn kann man viele Ecken Thailands bereisen. Da die Züge aber von mieser Qualität sind und es oft zu Ausfällen kommt, nutze ich grundsätzlich nur die Fernbusse. Sie sind schneller und günstiger! Tipp 1: Reise mit den Fernbussen lange Strecken in der Nacht, Du sparst eine Hotelübernachtung! Tipp 2: Nutze nur sogenannte VIP oder 1st CLASS Busse! Tipp 3: Warme Klamotten im Bus sind Pflicht. Thais lieben Temperaturen um die 15 Grad in den Fernbussen!

Tipps zum Geld sparen in Thailand

Vor Ort – Der einfachste Weg, um Geld in Thailand zu sparen ist, einfach zu leben wie die Thais. Benutze die örtlichen Busse, kaufe dein Essen in Straßenküchen und trinke abends Dein Bier nicht in der Bar, sondern irgendwo draussen, an einem schönen Ort. Die durchschnittlichen Thais müssen zum größten Teil mit weniger als 300€/Monat klar kommen, warum solltest Du das nicht können? Wenn Du billige Pensionen buchst, auf der Straße isst und nicht jeden Tag in Bars rumhängst, kannst Du locker am Tag mit 15 bis 20€ zurecht kommen. Hohe Ansprüche darfst Du dann aber nicht stellen!

Straßenküchen – Apropos Essen auf der Straße: Du brauchst keine Angst zu haben, das Essen der Straßenküchen zu verspeisen. Sicher zunächst ist es gewöhnungsbedürftig, aber Du wirst schnell sehen, welche Straßenküche gute und saubere Qualität bieten. Und by the way, kannst Du in Restaurants in Küchen schauen, wie es dort aussieht. Achte in den Straßenküchen darauf, dass das Essen vor Deinen Augen frisch zubereitet wird, dann ist es auch clean und keimfrei! An den Straßenküchen wirst Du das beste thailändische Essen bekommen, leckerer als im Restaurant und zum Bruchteil der Restaurantpreise!

Kaufe deine Bier/Getränke im 7/Eleven – diese Supermarktkette hat an jeder Ecke eine kleine Filliale. Nachdem Du dir was zu futtern besorgt hast, ab in den nächsten „Seven“, ein Bier geholt und dann wird am Strand oder wo auch immer gegessen!

Was Du in Thailand auf jeden Fall sehen solltest

Ob Pattaya zu den Dingen gehört, die man gesehen haben muss, bezweifle ich. Dennoch ist es so, dass „Sin City“ auch super viele junge Leute & Backpacker anzieht. Zum Party machen in den Discos auf der Walking Street lohnt sich allerdings ein Abstecher, aber für mehr definitiv nicht. Pattaya ist ansonsten vom Strand bis zum gesamten anderen touristischem Umfeld ein echtes Dreckloch!

Entdecke Bangkok – das Herz von Thailand. Diese verrückte Stadt muss man gesehen haben. Die meisten Reisenden mögen Bangkok nicht sofort, man muss sich drauf einlassen. Entdecke Tempel, Paläste, erstaunliche Märkte, und das verrückteste Nachtleben der Welt und natürlich das unglaublich leckere thailändische Essen. Zuerst mochte ich Bangkok auch nicht, inzwischen liebe ich diese Stadt und kehre regelmäßig nach Bangkok zurück. Lies meine Tipps, was Du in 3 Tagen Bangkok erleben kannst.

Abenteuer rund um Chiang Mai – Chiang Mai ist eine alte Stadt mit Tempeln umringt und vom Dschungel umgeben. Es ist eine gute Ausgangsbasis für Dschungeltouren in das Gebiet; es gibt es eine in der Nähe elefanten Resorts und der Chiang Mai Nachtmarkt sucht seines gleichen in ganz Thailand.

Wandern im Nationalpark Khao Yai – Der Nationalpark liegt 3 Stunden nördlich von Bangkok. Dieser Park ist ein idealer Ort zum Wandern, zum Schwimmen und um freilebende, wilde Elefanten zu sehen. Der Nationalpark ist nicht überlaufen, so dass Du den wilden Dschungel fast für Dich allein haben wirst. Übernachten kannst Du ganz super im Greenleaf Guesthouse für 300 Baht/Nacht. Das Gästehaus bietet auch preiswerte geführte Touren durch den Nationalpark an. Ein absolutes must see!

Besuche den Khao Sok Nationalpark – gelegen ist er unten ium Süden von Thailand. Er wird als einer der besten und scbhönsten Nationalparks der Welt bezeichnet. Erlebe Höhlen, Dschungel, Flüsse, Seen und hohen Kalkstein Felsen. Ok, der Park ist echt ein wenig abgelegen, aber wenn Du länger in Thailand bist und von der wilden Natur nicht genug bekommen kannst, solltest Du den Park auf jeden Fall mitnehmen!

Besuche die alten Hauptstädte Thailands – zwischen Chiang Mai und Bangkok befinden sich die drei antiken Hauptstädte in Thailand – Sukhothai, Lopburi und Ayutthaya. Wenn Du auf dem Weg nach Norden bist, solltest Du in diesen Städten einen Zwischenstopp einlegen. Es ist eine einzigartige Möglichkeit, das alte Thailand mit seinen Tradionen und der Jahrhunderten alsten Geschichte kennen zulernen. Sind Dir alle drei Städt zu viel, solltest Du nur Ayutthaya wählen!

Relaxe auf tropischen Inseln – Thailand hat hunderte von kleinen tropischen Inseln. Auf einigen herrscht echter Massentourismus, andere sind wirklich einsam, mit kleinen Bungalows am Strand. Meine Highlight sind: Ko Samet, Ko Taruato, Ko Lanta, Ko Chang , Ko Tao, Koh Jum und Ko Samui.

Besuche eine Full Moon Party – Wenn Du gerne feierst, gibt es keine besseren Party der Welt, als die berühmten Full Moon Partys. An die 20.000 Menschen feiern bis zum Morgengrauen an einem Strand Haad Rin auf der Insel Koh Phangan. Klar, es ist super touristisch, aber das bedeutet nicht, dass es nicht eine Menge Spaß machen kann! Es ist ebenso ein Teil von Thailand, wie alles andere auch.

Verlasse die ausgetretenen Pfade – Wenn Du wirklich in das Leben der Thais, außerhalb der großen Städte eintauchen willst, besuche den Isaan. Isaan ist der Name für den nordöstliche Region von Thailand. Sehr ländlich und arm ist diese Gegend. Im Isaan findest Du kleine Bauerndörfer, die kaum Touristen besucht werden. Am Leben hier hat sich eine lange Zeit nicht viel geändert. Oft wird der Isaan auch als sehr Rückständig bezeichnet. Erster Anlaufpunkt sollte die Großstadt Khon Kaen sein, um weitere Touren in den Isaan zu unternehmen. Sieht Du ersteinmal die kleinen, armen Dörfer, wirst Du auch besser verstehen, warum so viele junge Mädchen aus dem Isaan in den Rotlichbezirken in Pattaya und Bangkok arbeiten.

Pin It on Pinterest

Shares