Reiseversicherung Hanse Merkur

Die Höhlen Jameos del Agua bezeichnete César Manrique als „den schönsten Nachtclub der Welt“ und Rita Heyworth, der legendäre Hollywood-Star, meinte, es wäre „das achte Wunder der Welt“. Die Höhlen Jameos del Agual sind das beste Beispiel für die hervorragende Arbeit des Künstlers auf Lanzarote .

Höhlen Jameos del Aqua

Die Höhlen Jameos del Agua – wie auch die Höhlen die Cueva de los Verdes – sind Teil eines 6 km langen Lavatunnels, der vor etwa 4.000 Jahren gebildet wurde, nachdem der Vulkan Montaña La Corona ausgebrochen war. Nachdem die Lava an der Oberfläche gehärtet war, bildeten sich die langen unterirdischen Tunnel, bis unter den altlantischen Ozean.
Das Wort Jameo bezeichnet in diesem Zusammenhang die großen Öffnungen in den Decken der Höhlen, die aus den vulkanischen Gasen gebildet wurden.
Diese Open-Air-Höhlen nutzte Manrique als das Herzstück für seine künstlerische Gestaltung der Höhlen Jameos del Agua.

Tour durch die Höhlen Jameos del Agua

Die Höhlen Jameos del Agua wurden von dem auf der Insel Lanzarote geboren Künstlers und Architekten Cesar Manrique im Jahr 1960 konzipiert. Während man an den sonnigen Küsten Lanzarotes damit beschäftigt war, Hotel, Golfplätze und Wasserparks zu errichten, um Besucher anzuziehen, wählte Manrique andere Möglichkeiten, Gäste zu begeistern. Er plante, moderne Kunst mit der Natur verschmelzen zu lassen. So schuff Manrique auf Lanzarote eine einzigartige kulturelle Attraktion.
Zunächst hielt man Manrique für verrückt. Was könnte aus der Lavagestein entstehen? Aber bei der Eröffnung 1968 wurden die Zweifler gezwungen, ihre Vorbehalte zurück zu nehmen.

Steigt man über die steinerne Treppe in die Höhlen Jameos del Agua hinab, gelangt man in die erste Höhle „Jameo Chico“, die in eine ungewöhnlichen Bar / Restaurant umgewandelt wurde, aus der man den Blick über einen kleinen See streifen lassen kann.
Dieser natürliche See hat sehr klares Wasser und wird vom Atlantik gespeisst. Im See leben eine selte Spezies von blinden Albino Krabben, die „Jameitos“, die nur auf Lanzarote zu finden sind. Diese Krebse sind zugleich das Logo der Höhlen Jameos del Agua. Manrique schuf eine Identität mit dem Krebs: die großen Krebs-Statue auf dem Parkplatz bis zu den riesigen Krebs-Pflanzentöpfen und Türgriffen, die wie Krebse geformt sind.

Über den See hinüber, über einen schmalen Fußweg, gelangt man in die Höhle „Jameo Grande“. Obwohl Sie wahrscheinlich dieses Bild von Fotos her kennen werden. ist der Anblick in natura überwältigend, wenn man aus dem dunklen Tunnel, plötzlich in der riesigen Open-Air-Höhle mit tropischen Pflanzen und dem fantastischen Pool gelangt.
Dieser kristallklare, türkisblaue Pool ist wirklich ein Paradies, auch wenn man das Baden in ihm verboten ist. Angeblich wird es nur dem König von Spanien erlaubt, hier zu schwimmen.

Am anderen Ende des „Jameo Grande“ gelangt man in das Auditorium, das mit einem Teil des vulkanischem Höhlensystems unter dem Atlantik liegt.

Konzert Auditorium in den Höhlen Jameos del Agua

Das Auditorium, das sich hinter dem Pool befindet wurde erstmals 1987 eröffnet, wurde aber für mehrere Jahre bis 2009 geschlossen, aufgrund der Notwendigkeit für umfangreiche Sanierungsarbeiten. Heute wird das Auditorium für klassische Konzerte genutzt, da es eine hervorragende Akustik besitzt.

Gastronomie in den Höhlen Jameos del Agua

Neben der Bar / Restaurant in der „Jameo Chico ‚gibt es ein zweites Café neben dem Casa de los Volcanes. Dort genießt man die herrliche Aussicht auf den Pool-Bereich und auf den atlantischen Ozean in der Nähe.

Öffnungszeiten & Preise Höhlen Jameos del Agua

Eintrittspreise: 8 € Erwachsene, € 4 Kinder

Öffnungszeiten: Täglich von 10 bis 17 sowie Dienstag und Samstag 19 bis 2 Uhr

Tel: 0034 928 848024 (für den Abend Reservierungen)

Weitere Reise-Inspirationen für Dich:

Pin It on Pinterest

Shares