Firgas ist eine kleine Stadt im Norden von Gran Canaria. Bekannt machte den Ort Firgas über die Granzen von Gran Canaria hinaus, das in Firgas produzierte Mineralwasser. Sehenswert macht Firgas die gekachelten künstlichen Wasserfälle mit der Darstellung aller kanarischen Inseln und den Regierungsbezirken von Gran Canaria.

Touristisch für den Urlaub ist Firgas jedoch wenig bedeutend, wenn Sie Strände und Trubel suchen, dennoch lohnt ein Ausflug nach Firgas allemal. Im Zentrum von Firgas befindet sich der bekannte „Paseo de Gran Canaria“, eine künstlich angelegte Wasserstraße mit vielen Wasserfällen. Etwa 30m zieht sich der „Paseo de Gran Canaria“ durch die Straßen von Firgas. Farbenfrohe Kacheln präsentieren alle kanarischen Inseln mit einigen interessanten Details, wie Bevölkerung, Größe und höchste Berge und großen Darstellungen der 7 Kanaren. Die Wänden rechts und links entlang des „Paseo de Gran Canaria“ sind mit den farbigen Stadtwappen der Regierungsbezirke von Gran Canaria verziert.

In der Hauptstraße von Firgas gibt schöne restaurierte Gebäude im kanarischen Stil; eine alte Getreidemühle, in der sich ein Museeum befindet, in dem Sie erleben können, wie Gofio – geröstetes Mehl – produziert wurde. Firgas ist auch für seine Mineralwasser-Produktion, nach dem Namen der Stadt benannt, signifikant. Die nahegelegene Quelle liefert Wasser für mehr als 200.000 Flaschen Mineralwasser täglich – verteilt über die ganze Insel. Das „Firgas – agua con gas“ ist das besonders beliebte kohlensäurehaltige Version des lokalen Quellwasser. Während Sie in Firgas Gran Canaria sind, können Sie auch das Rathaus, das im alten spanischen Kolonialstil eingerichtet wurde, besichtigen.

 

Bilder aus Firgas

 

Weitere Reise-Inspirationen für Dich:

Pin It on Pinterest

Shares