Strandwanderung von Jandia nach Costa Calma

Wenn Sie nicht nur am Strand in Jandia liegen möchten, oder falls das Wetter in Jandia mal ein wenig trübe sein sollte, ist es ein sehr schönes Erlebnis, eine Strandwanderung von Jandia nach Costa Calma zu unternehmen. Bei dieser Strandwanderung lernen Sie auf Ihrem sehr langen Spaziergang die Küste der Halbinsel Jandia kennen und bekommen auch einsame Strandabschnitte zu sehen,  die Sie mit dem Mietwagen gar nicht erreichen können.
Der weiche Sand unter den Füßen und die leichte Brandung die Sie umspült, machen diese Strandwanderung zu einem tollen Erlebnis. Allerdings sollten Sie gut zu Fuß sein! Von Jandia bis nach Costa Calma sind es entlang des Strandes etwa 15 Kilometer. Ich habe diese Strandwanderung an einem trüben Tag im Januar 2011 unternommen und war begeistert. Aber selbst ich, als junger Mensch, war am Abend ganz schön kaputt. Sehr ärgerlich war, das mir gleich am Anfang der Wanderung meine Kamera ins Wasser gefallen ist und der Atlantik 800€ quasi hinweg spülte. Über Urlaubsfotos von Ihnen würden wir uns freuen!

Dauer der Strandwanderung. Sie sollten für Ihre Strandwanderung einen ganzen Urlaubstag einplanen. Ganz gemütlich können Sie dann starten und zwischendurch auch ausruhen oder sich bei einem Bad im Atlantik erfrischen. In einigen Strandbars unterwegs, können Sie auch eine kleine Erfrischung nehmen. Je nachdem, wie gut Sie zu Fuß sind, sollten Sie schon morgens zwischen 9 und 10 Uhr starten. Ich habe die Wanderung, mit einigen Pausen in knapp 6 Stunden geschafft.

Nützliches für unterwegs. Nehmend Sie ausreichend Wasser mit! Meine Erfahrung sind, mindestens zwei Liter pro Wanderer. Auch etwas zu Essen sollten Sie bei sich haben. Übrigens wandert es sich am besten mit einem Rucksack. Keinesfalls sollten Sie Sonnencreme vergessen. Auch in den Wintermonaten kann die Sonneneinstrahlung sehr intensiv sein. Eine Kopfbedeckung und ein Handy für den Notfall sollten auch in Ihren Rucksack gehören.

Beachten Sie bitte die Gezeiten. Sicherlich kann man auch bei Flut sich auf die Wanderung begeben, allerdings, wird es dann hin und wieder nötig sein, auch mal über ein paar Steine zu klettern, bzw. kann das Wasser schon einmal bis zum Knie reichen. Allerdings nur an wenigen Stellen. Möchten Sie dies vermeiden, beginnen Sie Ihre Wanderung etwa eine Stunde vor der einsetzenden Ebbe. Die Gezeitentabellen hängen in den meisten Hotels aus.

Start am Leuchturm in Jandia

Unter dem Leuchturm breitet sich über etliche Kilometer der herrliche Strand aus. Vorbei an den Salzwiesen von Jandia wandern wir gemütlich Richtung Norden – einen Kompass benötigen Sie nicht – den Blick dem Atlantik zugewandt, wandern Sie nach links. Nach etwa 4 Kilometern erreichen Sie die Playa Esquinzo, den Strand des Ferienortes.

Playa Esquinzo – Butihondo

An der Playa Esquinzo haben sie die Möglichkeit, in der Beachbar, die sich direkt am Strand befindet, vielleicht schon einen kleinen Snack oder eine Erfrischung zu sich zu nehmen, um nach dieser kleinen Pause gestärkt weiter wandern zu können. Wenn Sie zu den Wassersportlern gehören, können Sie an der Playa Esquinzo in den nächsten Urlaubstagen auch Surfbretter, Segelboote oder einen Catamaran mieten, oder an einer begleiteten Segeltour teilnehmen.

Playa Mal Nombre

Bis zum Strand von Mal Nombre ist es nicht all zu weit. Wir wandern vorbei an den Strandburgen, die sich viele Urlauber aus Steinen in die Felsvorsprünge der Klippen gebaut haben. Wenn Sie eine dieser Stranburgen erobern möchten, sollten Sie allerdings frühzeitig hier ankommen. Die Strandburgen erfreuen sich einer außerordentlicher Beliebtheit, da sie einen idealen Windschutz bieten und somit schon früh am Morgen belegt sind.

Zwischen den Steinen sehen sie übrigens immer wieder Herscharen von den kleinen possierlichen Streifenhörnchen, die sehr zutraulich sind und sich auch schon mal anfassen lassen, wenn man sie mit einem Stückchen Brot anlockt.
In Mal Nombre angekommen, können Sie, wenn Sie es nicht schon vorher getan haben, in der Strandbar einkehren und sich stärken. Für die nächsten Kilometer ist dies dann auch erstmal die letzte Möglichkeit, etwas zu essen, oder eine öffentliche Toilette zu benutzen.

Playa Sotavento – Costa Calma

Nach einiger Zeit werden Sie dann die Playa Sotavento erreichen. Besonders erlebenswer ist die Lagune der Playa Sotavento. Die Lagune erstreckt sich ziemlich weit. Zuerst ereichen Sie die Surfstation von Rene Egli, bis Sie dann am Hotel Gorriones und dann an der zweiten Surfstation von Rene Egli vorbei kommen. Hier wird es dann wieder etwas touristischer. Einige Strandbars gibt es hier, in denen Sie sich wieder stärken können.

Etwa einen Kilometer nach der zweiten Surfstation, sehen Sie nun die ersten Hotels von Costa Calma und haben Ihr Tagesziel erreicht. Ich hoffe, Sie hatten genauso viel Freude bei Ihrer Wanderung wie ich und würde mich über einen Bericht von Ihnen in unserem Forum freuen.

Rückfahrt nach Jandia

Um mit dem Bus nach Jandia zurück zu fahren, müssen Sie allerdings noch bis zum Hauptstrand von Costa Calma wandern, am besten bis zum Hotel “Fuerteventura Playa”. Vom strand aus ist es nicht zu verfehlen und eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe. Mit den Buslinien 4, 5, 9, 10 und 25 kommen Sie in kurzen Zeitabständen für etwa 3,00€ zurück nach Jandia. Möchten Sie etwas schneller in Ihr Hotel zurück gelangen, fahren Sie einfach für etwa 20€ mit dem Taxi zurück. Taxis finden Sie in der Nähe von fast jedem Hotel bzw. kommt nun Ihr mitgenommen Handy zum Einsatz und Sie bestellen sich eins: Costa Calma, Tel. 928 547032. In der Taxi-Zentrale wird auch Englisch gesprochen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen macht glücklich!

Zeige Deinen Freunden, dass Dir mein Reise-Blog gefällt! ;)