Albanien

[label style=“success“]ALBANIEN[/label]Freundlich Menschen sowie faszinierende osmanische Städte, voll von historischen Stätten, eine herrliche unberührte Bergwelt und viele malerische Dörfer: Albanien ist ein abwechslungsreiches Reiseziel, dass unendliche Urlaubserlebnisse garantiert. Wanderer werden die albanischen Alpen oder das Tomorri Massiv lieben, Radfahrer finden ein weit verzweigtes Netz von Fahrradwegen, auf durch romantische Gegenden kreuz und quer durch Albanien. Archäologisch interessierte Urlauber können interessante Ausgrabungsstätten besichtigen. In vielen alten Burgen, Festungen und dem osmanischen Museum kann die Geschichte Albaniens hautnah erlebt werden. Besonders zu empfehlen sind die historischen Orte Berati und Gjirokastra, die es lohnt, zu erkunden. Kunstliebhaber sollten die weniger bekannten mittelalterlichen Kirchen in Tirana, Korca und Berati besuchen, die mit prachtvollen Fresken und die Ikonen Sammlungen ausgestattet sind.
Am Ende eines Urlaubstages, genießen Sie die schmackvolle Küche Albaniens; köstliche Meeresfrüchte, Berglamm, Bio-Obst, einheimisches Gemüse und natürlich ausgezeichneten albanischen Wein.

Albanien: Geschichte & Kultur & Sprache

Albanien war das letzte Land in Europa, in dem 1991 die Demokratie Einzug hielt. Das erste Jahr der Demokratie war turbulent; erst nach den Wahlen 1992 könnten sich die Verhältniss in Albanein stabilisieren. Nach einer Bankenkrise geriet Albanien im Frühjahr 1997 an den Rand eines Bürgerkriegs.
Seitdem konnte sich Albanien jedoch allmählich politisch immer mehr stabilisieren und wirtschaftlichen Wachstum verzeichnen. Die Parlamentswahlen von 2005 führten das erste Mal zu einer friedlichen Machtübergabe von einer Regierungspartei auf die Anderen.

Albanien: Religion

Albanien ist eine äußerst säkulare Gesellschaft. Die traditionelle Aufteilung unter den Religionen beträgt 70% Muslime, 20% Orthodoxe Christen und 10% katholische Christen.

Albanien: soziale Umgangsformen

Für Albaner ist es eine Form der Höflichkeit, sich zur Begrüßung die Hände zu reichen, sofern sie sich das erste Mal an einem Tag sehen. Unter Freunden wird ein Kuß auf beide Wangen von den Männern als auch Frauen ausgetauscht.

Der übliche Weg, um ein „JA“ anzuzeigen, ist, indem man den Kopf horizontal von einer Seite zur anderen bewegt.  Das „NEIN“ wird in der Regel durch eine leichte Anhebung der Augenbrauen, das manchmal durch einen sanften Klack mit der Zunge begleitet wird, signalisiert.
In Albanien ist es üblich, beim Betreten einer Wohnung oder eines Hauses die Schuhe auszuziehen. Zumeist werden einem ein Paar Hausschuhe oder Sandalen angeboten und man wird gebeten, sie zu tragen.

Rauchen ist weit verbreitet. Es ist sehr ungewöhnlich, eine Nichtraucherzone in einem Restaurant zu finden, geschweige denn in einer Bar. In öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Rauchen in Albanien nicht erlaubt und dieses Verbot wird fast immer eingehalten. Auf längeren Reisen ist es üblich, dass Busse für Zigaretten Pausen stoppen.

Homosexualität ist in Albanien tabu, wenn auch nicht illegal. Öffentlicher Austausch von Zärtlichkeiten zwischen homosexuellen Paare werden wahrscheinlich mit einer gewissen Feindseligkeit begrüßt werden.

Albanien: Sprache

Die Amtssprache ist Albanisch. Griechisch ist im Süden von Albanien weit verbreitet. An einigen staatliche Schulen wird sogar auf griechisch unterrichtet. Viele Albaner sprechen zudem italienisch, einige auch französisch und englisch.

Albanien: Übersicht

[table style=“1″]

Land Republik Albanien
Staatsform Parlamentarische Republik
Lage 39º – 42º nördliche Breite
19º – 21º östliche Länge
Nationalhymne Hymni i Flamurit
Nationalfeiertag 28. und 29. November
(Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich 1912;
Ende der italienisch-deutschen Besetzung 1944)
Einwohnerzahl ca. 3 Mio.
Ethnien Albaner 95%, Griechen 3%, andere 2%
Religionen muslimisch 70%, orthodox 20%, römisch-katholisch 10%
Sprachen Albanisch
Hauptstadt Tirana, ca. 530.000 Einwohnern
Fläche 28.748 km²
höchster Berg Korabi 2.751 m Höhe
längster Fluss Drin 285 km Länge
größter See Shkodra-See 391 km² Fläche
KFZ-Kennzeichen AL
Landeswährung 1 Lek (Lek) = 100 Qindarka
Zeitunterschied zur MEZ = MEZ
internationale Telefonvorwahl +355
Netzspannung 220 V

[/table]

Pin It on Pinterest

Shares